Wie schon vor Kurzem berichtet, sind Marketing-Experten, Blogger, Social Media Fachleute und Unternehmer dabei, sich gegen unseriösen Machenschaften von gekauften Facebook-Fans, Google+1 Klicks und anderen fragwürdigen Geschäftspraktiken zu wehren.

Tina Gallinaro hat nun zum ersten Mal bekannte Beiträge zu dem Thema in einer Linksammlung zusammengefasst.

Erste Reaktion auf den Beitrag von Tina Gallinaro: Mafiamethoden lassen Grüßen!

Nachtrag vom 18.01.2013

Nicht nur Fans werden gekauft, sondern auch Kommentare! Das dies ein No Go ist, sollte allen seriösen Unternehmen klar sein. Hier ein sehr interessanter Beitrag von Maler Heyse zum Thema, der beachtliche Wellen geschlagen hat.

Advertisements