Das Problem sitzt oft zwischen Tastatur und Stuhllehne Bildrechte © F.H.Me/pixelio.de

Das Problem sitzt oft zwischen Tastatur und Stuhllehne Bildrechte © F.H.Me/pixelio.de

In Zukunft werden wir uns auch wieder verstärkt den Problemen am und mit Computern widmen. Ein wichtiger Tipp, den man schon sehr früh lernt: Die meisten Fehler sitzen zwischen Tastatur und Stuhllehne und können auch von dort aus gelöst werden.

Nachdem diese erste Lektion relativ einfach zu merken ist, manche haben dennoch Mühe es zu verstehen, erklären wir in der Reihe Computer und Internet wie kleine Problemchen behoben werden können. Zumindest aber wo die Ursache sitzen könnte.

Die Themen sind eigentlich immer gut in der Google oder Forensuche einschlägiger Magazine und Seiten zu finden, dennoch tappen viele im Dunkeln und fluchen wie die Seeräuber, wenn der Computer gerade mal wieder im Schneckentempo rennt (Der Server lahmt mal wieder! Können die nicht endlich einmal für stabilere Server sorgen? Zahle schließlich genug Geld an die).

Fehler selbst erkennen. Bildrechte: ©GerdAltmann/pixelio.de

Fehler selbst erkennen. Bildrechte: ©GerdAltmann/pixelio.de

Andere Probleme wie fehlgeschlagener Log-in (Hilfe, ich bin gehackt worden) sowie Darstellungsprobleme (Ich seh den Button, Layer, Sonstiges nicht) sind auch meist zwischen Tastatur und Stuhllehne zu finden.

Bevor Sie also einen Fachmann um Hilfe bitten, oder sämtliche Computerforen mit Threads zumüllen (Titel: Hilfe oder Hiiiiiiiilfeeeeeeeeeeeeeeeee) lehnen Sie sich erst einmal entspannt zurück, trinken einen Kaffee, Tee oder Sonstiges und gehen der Reihe folgenden Punkten nach.

Doch ehe Sie damit anfangen, rate ich Ihnen dringendst unseren Warnhinweis zu lesen. Sicher ist sicher!

Lektion 2) Langsamer Computer

Der Kenner unter den Kennern verflucht erst einmal den Betreiber des Forums, des Online-Games oder der sozialen Plattform, auf der er sich gerade befindet. Er hat einen gepflegten Wortschatz, den ich hier aus Gründen des Anstands nicht wiederholen kann. (Meine Tastatur weigert sich schlicht, diese Wörter zu übermitteln).

Wenn man doch den Weg in ein Forum oder zum Support gefunden hat, geht es nicht minder qualitativ weiter.

Titel: Hilfe

Hier gibt es Hilfe.  Bildrechte: ©GerdAltmann/pixelio.de

Hier gibt es Hilfe. Bildrechte: ©GerdAltmann/pixelio.de

Beschreibung: Server lahmt. Sind mal wieder ellenlange Ladezeiten. Komme nicht weiter…*****edit by Autor: Verunglimfpung des Betreibernamens, Beleidigung des Forenpersonals usw.*****

Die Antwort des Supports oder des Forenpersonals lautet (außer einer Sperrung des Accounts mit Hinweis auf die Netiquette) folgendermaßen:
„Lange Ladezeiten am Computer können auch Hintergrundprogramme verursachen.“

Was sind Hintergrundprogramme?

Hintergrundprogramme sind unter anderem:
•    TeamSpeak
•    Instantmessenger
•    Firewall
•    AntiVirenProgramme
•    FileSharingSoftware mit aktiven Up- oder Downloads
•    lfd. automatische Updates z.B. von Windows, Virenprogramm, Firefox (diese Updates laufen oft im Hintergrund, so dass man davon, außer den langen Ladezeiten, nichts mitbekommt. Dies ist nur im Taskmanager unter Prozesse zu sehen.)

Andere Ursachen – gleiche Wirkung

•    regionale Probleme beim Internetprovider
•    Proxyserver
•    mehrere PCs an einer Leitung (Router)
•    Viren auf dem PC (kann auch ein ausspionieren der Zugangsdaten zur Folge haben)
•    voller Browsercache (sollte regelmäßig geleert werden)
•    ganz banale Erklärung kann auch eine erreichte Datenvolumengrenze sein, etwa bei UMTS-Sticks.
•    UMTS-Verbindungen (und Andere) sind auch zu bestimmten Zeiten sehr stark frequentiert und auch das kann ein Grund für eine langsame Verbindung sein.

Das sind also die Möglichkeiten, warum ein Computer langsamer arbeiten kann als gewöhnlich. Natürlich kann ich so nicht sehen, was davon zutrifft. Wer sich hier nicht sicher ist, welches dieser Punkte bei ihm der Fall sein könnte, sollte sich dann doch lieber an einen Computerfachmann wenden. Gerade wenn es sich um Viren, Trojaner und anderes Ungeziefer auf dem Rechner handelt. Eine unsachgemäße Behandlung kann weitaus schlimmere Folgen haben.

Lektion 3)

Hacker sind es in den seltensten Fällen. Bildrechte:©Rudolpho Duba

Hacker sind es in den seltensten Fällen. Bildrechte:©Rudolpho Duba

„Hilfe ich bin gehackt worden!!! Kann mich nicht mehr einloggen!!!

Erste Hilfe in diesem Fall bietet das Leeren des Browser-Caches in den meisten Fällen. Auch das Löschen von Cookies hat so manchem schon den ersten Schrecken wieder nehmen können. Folgen Sie den Anweisungen in unserer Anleitung. Haben Sie alle Schritte befolgt, geben Sie die Log-in Daten von Hand ein.

Download PDF – Cache leeren /Cookies löschen

Falls alle Bemühungen nicht helfen auch ein Support oder Fachmann nicht helfen können, bleibt Ihnen nur der Gang zur Polizei. Natürlich nur, wenn es sich um wichtige Accounts handelt oder Sie materiellen Schaden dadurch erleiden. Auf jedenfall sollten Sie alle Passwörter ändern. Wie Sie sichere Passwörter generieren erfahren Sie demnächst auf diesem Blog.

Lektion 4)

Darstellungsprobleme (Ich seh den Button, Layer, Sonstiges nicht)

Es kann immer wieder einmal vorkommen, dass Sie gewisse Dinge auf Ihrem Bildschirm nicht sehen können. Dafür gibt es einige Gründe.

Grund: AdBlock ist installiert und aktiviert – Lösung: deaktivieren Sie AdBlock auf der entsprechenden Seite oder Domain

Grund: Cache ist voll – Lösung: leeren Sie den Browser-Cache nach Anleitung

Grund: veralteter Browser – Lösung: Laden Sie das erforderliche Update herunter und installieren es auf Ihrem Rechner. Dient übrigens auch Ihrer eigenen Sicherheit.

Grund: falscher Browser – Lösung: Manche Webseiten/Anwendungen sind auf bestimmte Browser optimiert. Testen Sie verschiedene Browser aus, bevor Sie einen Fachmann oder Support zu Rate ziehen.

Wie Sie sicherlich bemerkt haben, ist dieser Beitrag teilweise etwas frecher geschrieben, als es gewöhnlich hier der Fall ist. Denken Sie nicht, dass ich diese Szenarien frei erfunden habe. Ich habe sie während meiner Tätigkeit im Support zu genüge so erlebt.

Advertisements